Mittwoch, 30. November 2011

MMM - Wintermantel

Heute ist wieder MeMadeMittwoch!
Vor lauter WeihnachtskleidUrlaubsvorbereitungsWeihnachtsgeschenkeUndÜberhauptStress hatte ich gestern echt überlegt, den Mittwoch einfach Mittwoch sein zu lassen und mich auf´s Gucken bei Euch zu beschränken. Aber... ich habe mittlerweile das Gefühl, ich verpasse etwas, wenn ich nicht aktiv dabei bin! (Kann Bloggen süchtig machen..?!?)
Also heute doch etwas von mir, denn ´was verpassen ist ja irgendwie doof. Ich verpasse ja schon nächste Woche, aber DAS ist nicht schlimm, denn da bin ich ja am Meer! :-))) (Hach, ich FREU mich schon sooooo!!)

Ääähh...wo waren wir stehen geblieben? Achja, Mittwoch!
Mein heutiges MeMade ist definitiv mein bisheriges Meister(und Lieblings)stück: mein Wintermantel!

Letzten Winter brauchte ich dringend einen Mantel, weil die langen Strickjacken immer unter den normalen Jacken rausguckten. Aber da finanziell kein Spielraum für einen Mantel war, musste ich kreativ werden.
Ist es bei Euch auch so, dass oftmals Notlösungen die tollsten Dinge hervorbringen?


Ich habe den Mantelparka-Schnitt Jadela als Grundlage genommen (das Schnittmuster lag hier schon). Und weil ich keinen Stoff kaufen konnte/wollte, habe ich aus meiner da-kann-ich-bestimmt-noch-was-draus-nähen-Kiste 5 ausrangierte Jeanshosen genommen. Das Schnittmuster des Mantels habe ich so zerteilt, dass die Einzelteile maximal soviel Stoff benötigten, wie ein Hosenbein jeweils hergab! Also Recyclingkunst vom Feinsten. [ Jaa, ich weiß, Eigenlob stinkt, aber ich bin SOOO stolz, da ist mir das Gestinke egal! ;-) ]
Das Innenfutter habe ich aus schwarzen und lila Fleeceresten zusammengestückelt (teilweise Reste und ein TfT wiedergenutzt). Säume und Passe habe ich mit schwarzer Häkelborte aus meinem Fundus verziert. Einzig die Druckknöpfe habe ich noch dazugekauft.
Den fertigen Mantel habe ich dann noch mit Imprägnierspray wetterfest eingenebelt.

Ich LIEBE diesen Mantel!! Er hat mich den ganzen letzten laaangen Winter kuschelig warm gehalten. Und ich mag dieses Gefühl, ein absolut einmaliges Einzelstück gefertigt zu haben und zu tragen. Ich bin sogar schon mehrfach von fremden Menschen (Frauen) darauf angesprochen worden. Ich sage Euch, das sind Streicheleinheiten für´s Ego. ;-)

Schnitt: Jadela von Farbenmix

Stoff: 5 Jeanshosen in blau und schwarz, Fleecereste in lila und schwarz, schwarze Häkelborte, Metalldruckknöpfe

Änderungen: Ärmel eine Nr. größer als der Rest (wie immer), das Schnittmuster zerteilt und Innentasche mit Reißverschluß hinzugefügt.

Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Hab ich schon! Der schwarze Mantel mit der lila Stickerei ist der gleiche Schnitt und doch ganz anders.

So, genug Gestinke, hier gibt es noch viele, viele weitere wundervolle Einzelstücke zu sehen, wie immer versammelt von unserem MMM-Oberhaupt Cat. Tausend Dank dafür!

Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Sew-Along 2011 {Der Zuschnitt}














Tja, der Zuschnitt. Der WÄRE heute eigentlich dran. Also, bei gaaanz vielen IST er heute auch zum Zeigen parat. Aber hier bei mir... nix. Es ist nämlich seit letztem Montag in Sachen Weihnachtskleid NÜSCHT passiert. Kann ich den Termin "Panik" etwas vorziehen??!?? Ich warte nämlich immernoch auf meinen Stoff.......
Laut Sendungsverfolgung soll er ungefähr morgen ankommen. Ich hoffe das SEHR! Ich will den nämlich unbedingt noch diese Woche durchwaschen (ja, ich stecke auch Wollstoff in die Waschmaschine, Wollprogramm, hat bisher immer gut geklappt). Denn am Samstag verschwinde ich für eine Woche in den Urlaub. Und es würde mich enorm beruhigen, wenn zumindest das Vorwaschen, besser noch auch der Zuschnitt bis dahin erledigt wären....

Aaaaber ich nutze jetzt einfach die Gelegenheit und frage Euch etwas ebenso DRINGENDES:
Hat eine von Euch einen Tip, wo ich eine idiotensichere einfache Anleitung finde, wie ich ein ärmelloses Kleid komplett füttere? Also wie ich das hinkriege, dass Arm- und Hals-Ausschnitt supersauber aussehen? Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich das noch nie gemacht habe...ähem....
Ich zähl´auf Euch!!


Alle anderen Zuschnitte (vorhandene oder noch nicht vorhandene oder neue Fragen oder auch Panikanfälle) wie jeden Montag zu sehen hier bei unserer Kleider-Queen Cat!


Edit 17.45 Uhr: Die Waschmaschine läuft!! :-)

Mittwoch, 23. November 2011

MMM - das Wolldeckending...

Heute ist wieder MeMadeMittwoch!

Ich zeige Euch heute meine Winter-Svea aus Wollstoff (schon vor längerem genäht).


Ich hatte mir den braunen Fischgrätwollstoff extra für diese Tunika gekauft und war dann nach dem Nähen und der ersten Anprobe enttäuscht. Entsetzt. Das Ding sah aus, als hätte ich mich in eine Wolldecke gehüllt!! Also landete es erstmal in dem Korb für "irgendwann-mal-ändern-Objekte"....
Aber es wurmte mich... Und irgendwann hatte ich die Eingebung mit den Samtbändern (Hier im Ort ist die Bastelabteilung einen Geschäftes aufgelöst worden und ich habe quasi rollenweise Samtband unterschiedlichster Farben horten können! Für einen absoluten Spottpreis!). Ich habe dann am Aussschnitt, am Saum und den Ärmelvolants dunkelbraunes Samtband aufgenäht. Schon besser! Aber irgendetwas fehlte immernoch. Und dann kam mir die Idee mit den Bindebändern. So habe ich Nieten eingestzt und ein schmales Samtband eingefädelt. Das hat jetzt ein bißchen Mittelaltertouch, aber ich mag´s! :-)



(@immi: Dieser Stoff ist auch sehr dick, deshalb hoffe ich, dass das beim Weihnachtskleid auch hinhaut! Sonst... ääh...Weihnachtsmantel?!)

Schnitt: Svea von Farbenmix

Änderungen: Saumlänge sehr verkürzt, Ärmel verlängert, eine Nummer größer genäht, weil der Stoff sehr dick ist.

Stoff: Wolle-irgendwas von alfatex (vor Ort im Laden gekauft), Samtband vom örtlichen Dealer

Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Bestimmt! Ich habe ja auch schon mehrere Versionen fertig!

So, jetzt guck ich mal, was es heute in Bloggershausen noch schönes an MeMades zu sehen gibt! Wie jede Woche versammelt von der wunderbaren Cat! Danke! :-)


PS: Wer noch Lust hat, Tips&Tricks in Sachen "Wie mache ich gute Fotos von mir und meinen MeMades" zusammenzutragen und auch von anderen zu lernen, bitte hier entlang! Ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn Ihr Euch zahlreich beteiligt! :-)

PPS: Blogger bastelt sich die Absätze einfach nach Lust und Laune zusammen, ich flipp hier bald aus! grrrrrr

Montag, 21. November 2011

Weihnachtskleid-Sew Along 2011 { Der Stoff }


Heute ist die Stoffpräsentation an der Reihe!
Hier könnt Ihr gucken, wer sich für welchen Stoff entschieden hat. Wieder einmal versammelt von unserer Kleider-First-Lady Cat! Vielen Dank dafür!

Letzte Woche hatte ich Euch ja zwei verschiedene Stoffe gezeigt, zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte. Ich möchte Euch an dieser Stelle nochmal für die rege "Abstimmung" danken! Das war toll!!
Ich habe mich jetzt für den braunen Fischgrätstoff mit Blumendruck entschieden (von dem roten Tweedstoff werde ich mir, wenn schon kein Kleid, dann bestimmt eine Weste oder Jacke nähen).
Das Kleid wird komplett gefüttert. So kann ich die Auschnittkanten gut verstürzen und es wird strumpfhosentauglich. Ich habe mich für simplen, günstigen Futtervollplastikstoff entschieden. Erst wollte ich mir die Luxusvariante Seide gönnen, aber es gab einfach farblich nichts passendes! Und ich wollte hier lieber keine Kontrast-Futter-Experimente machen.
Ob ich Paspeln verwenden werde, weiß ich immernoch nicht. Ich denke, ich werde mal ein schon fertiges Oberteil mit einer Schnur entlang der Naht "bestecken"  und gucken, ob man so die Wirkung erahnen kann.

Quelle: Buttinette




















Gestern Abend habe ich mich dann endlich mal auf das Schnittmuster gestürzt. Nachmittags habe ich in Etappen gedruckt, gedruckt, gedruckt, gedruckt, gedruckt, gedruckt, gedruckt und gedruckt...
Meine Sonntagabendbeschäftigung sah dann so aus:

Das hier war der Plan, den es zu erfüllen galt... puuuh....

Ein bißchen Chaos verbreiten...
...uuuuuund... ich habe es bezwungen!! ;-)

Das hier ist das Ergebnis!:-)
Man kann schon sehr gut erkennen, dass auf der Rückseite mehr Stofflänge eingeplant ist, das lässt angezogen auf einen geraden Saum hoffen! :-)
Das sieht nach ganz schön viel Kleid aus, wenn ich bedenke, dass das alles doppelt zugeschnitten werden muss. Hm. Ich glaube, ich werde die Saumweite doch noch überarbeiten müssen... Doppel-Hm. Die Spannung steigt....
(Hilfe, habe ich genügend Stoff bestellt?!??)


PS: Guckt mal in den Post "Das Kreuz mit den Fotos... [Hilfe naht?]". Vielleicht habt Ihr auch noch Lust mitzumachen? Ich hatte dazu aufgerufen, möglichst viele Tips&Tricks in Sachen Fotos zusammenzusammeln, damit wir alle dazulernen können. Würde mich freuen, wenn Ihr Euch zahlreich beteiligt!

Donnerstag, 17. November 2011

Das Kreuz mit den Fotos... [Hilfe naht?]

 
Wie macht Ihr Eure Fotos?

In den letzten Wochen konnte ich immer wieder feststellen, dass es anscheinend in allen Ecken von Bloggershausen ein gemeinsames Problem gibt:
Wie mache ich Fotos, die aussagekräftig und ansprechend aussehen, vielleicht sogar unterhaltsam sind und/oder eine Geschichte erzählen?
Gerade jetzt, in dieser Jahreszeit, wo viele von uns im Dunklen aus dem Haus gehen und erst im Dunkeln zurückkommen, ist es schwierig, passende Lichtverhältnisse zu schaffen. Ein Foto bei Tageslicht ist oftmals ausgeschlossen.
Und dann hört es ja noch nicht auf mit den Schwierigkeiten:
Habe ich jemanden parat, der von mir Fotos machen kann?
Wie muss ich "posieren", damit ich z.B. meine selbstgenähte Kleidung ins rechte Licht rücken kann?
Wie mache ich Fotos von mir, wenn gerade keiner da ist, der mir dabei helfen kann?
Stelle ich mich vor den Spiegel? Dann verwackeln die Bilder leicht, weil ich keinen Blitz nutzen kann...
So zum Beispiel... ;-)
Wie schaffe ich die richtigen Lichtverhältnisse?
Fotografieren mit Selbstauslöser? Dann kriege ich nicht mit, ob ich an der richtigen Stelle stehe, ob mein neuer Rock, den es zu zeigen gilt, richtig zurechtgezuppelt ist oder ob mein Shirt an den falschen Stellen Falten schlägt...
WIE MACHT IHR DAS?!
Wäre es nicht schön, wenn wir an dieser Stelle alle gemeinsam Tips&Tricks zusammentragen könnten, die uns allen weiterhelfen, damit das Bloggen und Zeigen unserer kreativen Werke noch mehr Spaß macht?
Schreibt in Euren Kommentaren, was Ihr dazu beitragen könnt oder ob es noch andere Fragen zum Thema gibt oder verlinkt zu Euren eigenen Posts zu diesem Thema! Ich würde mich irrsinnig freuen, wenn wir alle dazu- und voneinander lernen könnten!

Wie mache ICH meine Fotos?
Nach den ersten grottenschlechten Versuchen, mache ich meine Fotos mittlerweile so:
In meinen Flur habe ich einen großen Spiegel stehen. Direkt davor positioniere ich mein Bügelbrett. Darauf kommt eine Pappkiste [für die richtige Höhe! Fotos von unten nach oben machen echt eine ungünstige Kinnpartie...und wo schon viel ist, muss man ja nicht noch mehr hinzudichten...;-)], darauf stelle ich meine kleine Knipse. Damit diese nicht umfällt, stabilisiere ich sie mit einer Tupperdose. Sieht ziemlich wild aus, funktioniert aber... (ein Stativ steht aber auf meiner Weihnachtswunschliste...) Dazu mache ich möglichst viel Licht an, ein Deckenfluter z.B.hilft enorm und macht keine harten Schatten. Aber man kann ja auch das Blitzlicht nutzen, weil man ja nicht in den Spiegel hineinfotografiert!
Uuuund....Action!!
Ich drücke auf den Selbstauslöser und schwuppdiwupp, in Position. Und nun kommt der Clou! Im Spiegel kann ich das Display meines Fotoapparates erkennen. So kann ich sehen, ob ich "im Bilde bin"!! :-)
Und der Vorteil der digitalen Fotografie ist ja, dass es absolut egal ist, ob ich nach zwei Fotos DAS eine richtige geknipst habe oder es eben erst das zwanzigste ist!
Ich probiere aus, drehe mich hin&her und spiele mit der Kamera. Und weil man sich dabei ja doch irgendwie komisch vorkommt, kommt das Lachen ganz von alleine! Aber es gibt dann ja niemanden, vor dem man sich genieren müsste! Also schmeisst Euch in Pose! ;-) Traut Euch, zeigt Euch! Und wenn es Euch hilft, macht Eure Lieblingsmusik an!
Und glaubt mir, DAS macht SPASS!! :-)


Und jetzt seid Ihr dran! Macht mit! :-)

Montag, 14. November 2011

Weihnachtskleid-Sew Along 2011 {Schnittwahl}

Die Aktion Weihnachtkleid-Sew Along wird, wie auch der MeMadeMittwoch, von der tollen Cat initiiert!
Heute ist Punkt 1, die Schnittwahl, dran.
Ich habe mich schon entschieden, welches Kleid ich nähen will. Es wird ein (hoffentlich)Passt-Kleid! :-)
Ich habe mir gleich nach Lucys Buchvorstellung das Buch "Passt" mit dazugehörigem Schnittmusterprogramm bestellt. Noch habe ich nichts daraus genäht, aber von der Handhabung bin ich schonmal echt begeistert! Es macht eine Menge Spaß, damit herumzuspielen.
Mit meinen Körpermaßen (deren Ermittlung erstmal aufwendig war, aber dafür bekommt man dann ja auch einen Maßschnitt) wurde eine Skizze erstellt, an der ich mit diversen Kleider- oder Jackenvarianten rumprobieren kann. Es ist zwar manchmal ernüchternd, den Traumschnitt in den eigenen Maßen zu sehen, aber besser, als wenn das böse Erwachen nach gaaanz viel Arbeit und teurem Stoff-zerschnippeln kommt.... ;-)
Hier ist mein gewählter Schnitt:


Ein ärmelloses, knöchellanges Kleid mit Prinzeßnähten und Rundhalsausschnitt. Ich habe vor, es aus Wollstoff zu nähen. So wird es ein richtiges Winterkleid. Ich möchte es zwar an Weihnachten anziehen, aber eben auch noch danach. Also nichts glamouröses, sondern sowas rustikal-schickes, wenn Ihr versteht, was ich meine.
Ich bin nur hin&hergerissen, was das Füttern angeht. Erst hatte ich den Traum, eine Art Unterkleid aus Jersey mit langen ausgestellten Ärmel dafür zu nähen. Aber es soll ja ein Weihnachtskleid und nicht erst ein Osterkleid werden...
Also werde ich es wohl "einfach" füttern und dann die Möglichkeit haben, verschiedene Oberteile dazu zu kombinieren.

Da ich zwischendurch während dieser ganzen Aktion noch in den Urlaub fahre (OHNE mein Maschinchen...), muss ich den Zeitplan etwas straffen und heute schon meine Stoffwahl vorstellen! Ich hoffe, Ihr verzeiht das.. ;-)
Ich hatte erst zwei Stoffe zur Auswahl und konnte mich nicht so recht entscheiden. Nach einigem hin&her und der Befragung meines Männes, war ich dann gestern Abend fest entschlossen, diesen Stoff hier zu wählen:


Bildquelle: Buttinette


Ich finde die Kombination Fischgrät-Wollstoff mit Blumendruck toll! Da wirkt der Stoff für sich, braucht kein anderes Schnickeldi.

Das hier war der andere, der erst auch zur Auswahl stand:
Bildquelle: Buttinette
Gestern Abend fand ich den dann im Vergleich doch etwas langweilig (obwohl die Farbe schon toll ist). Aaaaaber heute Nacht kam mir dann eine Idee.... Was, wenn ich sowohl die Ausschnitte, als auch die Prinzeßnähte mit braunen Paspeln betone? Das sähe mit dem ziegelrot doch bestimmt klasse aus. Oder ist das zuviel Betonung meiner Kurven?

Und nun?
Welche Variante findet Ihr besser? Blumen oder Paspeln?

Hier kann man noch gaaanz viele andere Weihnachtskleider-Schnitte sehen! Danke, Cat!

Sonntag, 13. November 2011

Weihnachtskleid- Sew Along 2011



 Cat hat mal wieder eine sensationelle Idee gehabt: Ein Weihnachtskleid-Sew Along!

Diese Aktion sieht vor, dass sich, wer mag, ein Weihnachtskleid (oder etwas ähnliches) näht und wir alle uns dabei begleiten, bestärken und unterstützen.Und gegenseitig bestaunen, sich inspirieren lassen! Ich bin gespannt, wie sich diese Aktion entwickelt. Denn...

...juchhuuuu, ich bin dabei!!!
 
Ich weiß noch nicht so genau, wie ich das zeitlich hinbekommen soll, aber ich das werde ich. Irgendwie. Denn wenn schon nicht Berliner-Bloggerinnen-Treffen (*schnief*), dann wenigstens Weihnachtskleid! ;-)
So sieht ungefähr der Rahmen-Zeitplan aus:

1.) Montag, 14.11.: Schnittwahl
Gönne ich mir das teure Schnittmuster, was mich schon sooo lange lockt? Wage ich mich an etwas ganz Neues? Oder habe ich ein bewährtes Schnittmuster, dass aber mal auf einen besonderen Stoff wartet?

2.) Montag, 21.11.: Stoffwahl 
Lieber den Weihnachtskugelglitzerstoff oder doch etwas alltagstauglicheres?

3.) Montag, 28.11.: Zuschnitt
Ich hab hier ein Schnitt-Teil, das irgendwie nirgendwo hingehört... Wie bezähme ich den Stoff, wenn er nicht so will, wie ich will?

4.) Montag, 12.12.: Nähen
Tipps&Tricks, "Fragestunde", allgemeines Aufmuntern ;-)

5.) Montag, 19.12.: Panik!
Dieser Punkt spricht für sich... ;-)
(ich finde es besonders sympathisch, dass dieser Punkt vorgesehen ist...)

6.) Freitag, 23.12.: Zeigen!
Das Finale, die große Modenschau!!

Hach, ich freu mich!
Und ich bin sooo gespannt, was Ihr Euch alle ausgeguckt habt! Denn wenn ich das richtig im Blick habe, sind wir um die 100 Frauen,die in den nächsten Wochen eifrig am Weihnachtskleid rumzaubern! Wahnsinn!
Na dann, bis morgen! :-)