Mittwoch, 15. Februar 2012

MeMadeMittwoch oder "Grün ist die Hoffnung" {Frühjahrsmantel}

Heute ist wieder Mittwoch, MeMadeMittwoch!
Und ich bin wieder dabei, mit "was richtigem", nicht nur mit Accessoires! ;-)

Ich präsentiere Euch heute meinen Blazer formely known as Frühjahrsmantel!

Habe wirklich intensiv überlegen müssen, was ich Euch noch "Neues" zeigen kann, ohne Euch mit laaaaangweiligen Fleece-Pullis zu belästigen... Und dann ist mir eingefallen: Ihr kennt meinen Frühjahrsmantel noch nicht! Gut, Frühjahr ist noch nicht so wirklich (es taut, es taut!!!!), aber hab´s ausprobiert und finde, ich kann das Teilchen auch als Blazer anziehen! :-)

Der Schnitt ist Johanna von Farbenmix. Ich habe hier die gefütterte Variante aus Cord genäht (ohne offene Kanten, das mag ich für mich nicht so gerne). Das war mein allererstes Teil mit Futter! Da waren beim Nähen einige Knoten im Hirn zu entwirren, bis alles so zusammen war, wie es zusammen gehörte...
Ich habe einfachen Baumwollstoff als Futter verwendet. Das stukt (stuckt?!) zwar etwas beim Anziehen, aber so kann ich den Mantel auch über Kurzärmeligem anziehen, ich mag nämlich den üblichen glitschig-kalten Futterstoff nicht auf der Haut.


Als ich letztes Jahr im Frühling mit diesem Mantel durch die Stadt geschlendert bin, sprach mich eine ältere Dame an "Ich muss Ihnen mal was sagen! Ihr Mantel ist ganz toll, Sie leuchten richtig aus der dunklen Masse heraus.Wirklich toll!" Ich hab mich SOOOO gefreut!!


Bei diesem Mantel habe ich übrigens damals (vor zwei oder drei Jahren) das erstemal die Knopflochautomatik meiner Nähmaschine getestet. Mannomann, was habe ich geschwitzt, obwohl ich ungefähr tausend Probelöcher genäht habe, um auf Nummer Sicher zu gehen.... Es ist aber auch echt gemein, dass man das Allerschlimmste erst kurz vor Vollendung an einem Teil vornehmen muss, das einen schon soooo viel Arbeit gekostet hat! Jedesmal die Angst, es nun total zu verhunzen...
Nunja, hier hat´s geklappt! Obwohl ich die Knöpfe nochmal "verschieben" müsste. Wenn man sie schließt, rutschen die Innenkanten zu weit auseinander. Aber ich trage den Mantel eh´ nie geschlossen, merkt also keiner. Psssst, nix verraten!

Schnitt: Johanna von Farbenmix

Material: Feincord in grün (oder neudeutsch: lime) irgendwo aus dem www (gab´s auch in Blautönen und pink), Futter: den günstigsten einfachen Baumwollstoff aus dem blaugelben Möbelhaus

Änderungen: Ärmel wie immer eine Nummer größer als der Rest, Saumlänge um ca.20cm gekürzt.

Würde ich den Schnitt noch einmal nähen? Bestimmt! Aus Walkstoff, aus lila Cord, aus braunem Tweed, aus...


Mehr wundervoll-kreative MeMades dankenswerterweise wie jeden Mittwoch versammelt hier bei unserer Kleider-Queen Cat!

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich finde die Jacke klasse. Der Stoff ist ein absoluter Knaller.

    ABgesehen davon sind Deine Bilder wieder so toll geworden.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das glaub ich dir, dass die frau dir eine freude machen konnte :) der mantel ist wirklich schön - vorallem in einem außergewöhnlichen design mit dem (paisley?)muster.
    steht dir aber wirklich hervorragend :)
    da sieht man mal wieder was man mit "johanna" alles machen kann! wahnsinn.

    lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Das sind immer so wunderbare Erlebnisse, wenn man auf der Strasse gelobt wird für die eigenen Nähkünste. Da hast du dir einen wunderbar leuchtenden Frühlingsmantel genäht.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht gönne ich mir den Schnitt doch noch, obwohl wieviel Jacken kann eine Frau tragen? Aber wenn ich dein tolles Sahneteilchen sehe... hachja...
    Die Fotos sind wirklich toll! Ich hoffe das mein Liebster mich am WE mit dem Mantel fotografiert, per Selbstauslöser werden meine immer so doof*gnarf
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen