Mittwoch, 8. Februar 2012

MMM {Mir geht´s an den Kragen}

Achtung, Achtung, bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!
...nur ein paar laaaaangweilige Accessoires...   ;-)


Eeeeeigentlich wollte ich ja aus dem Cut&Go-Buch Mütze und Stulpen aus dem tollen Walkstoff nähen (Hatte ich hier mal erwähnt...).
Aber: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt...

Hab mir überlegt, wie oft ich Mütze trage (irgendwie nicht sooo oft) und wie oft ich im Büro friere (immer). Da lag es dann doch näher, etwas Warmes für´s Büro zu zaubern. Naja, und Mütze im Büro....hm.
Erst kam mir die Idee, eine Art Cacheur (Hüft-Wärm-Deko-Wickel-Dingens) für über-die-Jeans zu nähen. Aber nach mehrmaligem Rumdrapieren vor dem Spiegel musste ich feststellen, dass so ein Walk-Cacheur zwar DIE Lösung für mich wäre (sah irgendwie gut aus.Und war sooo kuschlig warm), ich aber für diese Idee zu wenig von dem Walk-Schätzchen gekauft hatte.

Also habe ich das Rumdrapieren eine Etage höher gelegt und am Hals rumprobiert. Irgendwann fiel mir ein, dass in dem Cut&Go-Buch auch sowas wie ein gefälteter Walkkragen zu finden war. Gut... das vorgestellte Objekt sah sogar für meinen Geschmack ziemlich kitschig&trutschig aus, mehr so nach pseudo-viktorianischem Silvesterball (habe gerade vorsichtshalber doch noch "viktorianische Mode" gegoogelt. ;-) Passt aber). Aber die Idee an sich war gut!
abfotografiert vom Buch "Cut&Go"
Mir sah dieser Kragen in der Höhe etwas zu kurz aus, also habe ich das Ganze um einiges breiter zugeschnitten. Und nach dem Stecken und Anprobieren vor dem Spiegel kam mir eine noch bessere Idee: den Kragen so breit lassen und oben einfach umklappen, so würde auch die zweite Farbe gut zur Geltung kommen. Gesagt, getan!
Ich habe dann noch ein Walk-Blümchen zur Deko rangepinnt und nu´ is´ hübsch. Und warm! :-)
Und ich kann´s beidseitig tragen, ein Wendekragen!
Eigentlich ist es nur ein Stück gefalteter Walkstoff mit einem festgenähten Band darauf, aber.....


...zusammengebunden und umgeklappt ergibt sich das hier...Tadaaaaaaa:


Und dazu passen ganz wunderbar meine Lieblingshäkelstulpen!

Ich habe sie nach diesem Ebook gehäkelt, aber etwas gekürzt und noch vor dem Daumenloch beendet. So gefallen sie mir sehr gut und sind ebenfalls bürotauglich.

Schnittmuster: Walkkragen aus dem Cut&Go-Buch und Happy-Pulswärmer nach diesem Ebook von glückskreativ
Material: Doubleface-Walkstoff vom (nahezu) örtlichen Stoffedealer; Baumwollgarne

Änderungen: Kragen breiter, zum Umklappen; Stulpen kürzer

Werde ich das Schnittmuster noch einmal verwenden? Bestimmt! Beide! Von den Stulpen ist sogar schon die Hälfte (also nur einer...) in Grau-Tönen fertig.
(Kennt Ihr das, wenn man eine Super-Idee umsetzt, aber dummerweise ZWEI exakt gleiche Teile fertigen muss...?!? Irgendwie ist bei mir oft nach dem ersten Teil die Luft raus... Doof, das.)

Weitere wunderbare winterwarme MeMades liebenswürdigerweise wie immer hier bei Cat!

Kommentare:

  1. Der Kragen gefällt mir richtig gut!!!
    Die Idee werd ich stiebitzen ;)

    LG
    Shiri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Der Kragen ist schön muckelig warm und dazu noch sehr schnell gemacht!
      Danke!:-)

      Löschen
  2. Sehr gut gemacht! :-)

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Natalie,

    Tolle Idee. Der Kragen sieht spitze an Dir aus. Perfekt für den Winter.

    Lieber Gruß Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Gute Idee, dieser Kragen! Der fällt richtig schön. Das werde ich mal im Hinterkopf behalten...
    Tja, und das mit dem Stulpen-Stricken ist wie bei einem Paar Socken, da ist der erste auch immer spannender als der zweite. Ich kenne jemanden, der seine Socken parallel strickt, damit beide gleichzeitig fertig werden...

    AntwortenLöschen
  5. Den Kragen aus dem Buch finde ich ziemlich garstig, den hätte ich schnell überblättert und nie wieder angeschaut, aber das, was Du daraus gemacht hast ist richtig toll, das hat gar nichts rüschiges mehr!
    Grüße von Katja

    AntwortenLöschen