Montag, 22. Oktober 2012

Nordlichter-Blogger-Treffen

Hella und Elisa hatten vor einiger Zeit den Aufruf zu einem Nordlichter-Blogger-Treffen gestartet (Mädels, nochmal DANKE dafür!).
Vorgestern war es nun soweit! Ich war fürchterlich aufgeregt (warum eigentlich?!), während der Zugfahrt fühlte ich mich, als wäre ich auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch...puuuh....
Aber sämtliche Bedenken und Aufregung waren völlig umsonst! Als ich den Hinterhof des Café Schnuckenhof betrat, waren schon ein paar Frauen versammelt und ich wurde warmherzig empfangen. Vor lauter Aufregung vergaß ich allerdings, zu sagen, wer ich eigentlich überhaupt bin.... Aber das ließ sich mit Nachfragen ja schnell klären... ;-)

Wir verbrachten mit um die 20 Frauen einen wundervollen Nachmittag! Das Wetter war uns hold, so konnten wir tatsächlich die ganze Zeit draußen sitzen!
Das ein oder andere aus dem www bekannte Gesicht wurde wiedererkannt, neue Kontakte schnell geknüpft. Es wurde viel geklönt, schnell fand sich interessanter Gesprächstoff, Selbstgenähtes, -gestricktes- oder gehäkeltes wurde gegenseitig befühlt und bewundert, Fachkundliches wurde ausgetauscht, die überaus leckere Verpflegung genossen und süße kleine Katzenbabys angeschmachtet.
Und weil eine der anderen Teilnehmerinnen ihre Einkäufe begutachten ließ, die sie vor dem Treffen getätigt hatte, hatte ich plötzlich nach dem Treffen noch ein Ziel, wo ich unbedingt noch hin MUSSTE! Es kam nämlich zur Sprache, dass der Karstadt in HH-Harburg ja eine Stoffabteilung habe! :-) Na, und DIE Gelegenheit musste ich ja ausnutzen, der Laden war doch dort fast "um die Ecke"!

Ich fand es richtig schön, bekannte Gesichter aus den Blogs auch mal live zu erleben, aber auch ganz neue Kontakte zu knüpfen. Ich würde mich sehr freuen, wenn so ein Treffen wieder zustande käme, da wäre ich auf jeden Fall dabei! Und es gibt schon zarte Pläne, vielleicht mal kreative Treffen zu organisieren, um gemeinam zu werkeln. Das wäre schön!

Leider konnte ich nicht ein einziges Foto schießen, da ich morgens vor der Abreise feststellen musste, dass NATÜRLICH der Akku meiner Kamera gerade alle war.... Aber hier bei Hella kann man einen kleinen Eindruck bekommen, wie gemütlich wir es hatten!

Als sich gegen 18 Uhr die Runde langsam auflöste, bin ich dann losgestratzt, um das Stoffangebot zu sondieren.
Ich habe zwei Jerseys erstanden, die irgendwann hoffentlich bald zu einem Shirt, einer Tunika oder einem Wickelteil vernäht werden.
Der gemusterte fiel mir zuerst ins Auge. Aber erst in einer anderen Farbkombi, in Lila-Rot-Tönen, dann sah ich in in Grüntönen, den fand ich noch besser. Aber DANN sprang mir dieser hier in der wundervollen Braun-"Sempf"-Kombi quasi vor die Füße!
Da das Muster ja doch ganz schön "laut" ist, habe ich mir noch einen Jersey in passendem Braun geleistet, um die beiden Stoffe zu kombinieren. Für spannende Akzente habe ich auch Jersey in Senf im "Lager", ich denke, das wird schön werden! :-)

Die Farben erinnern mich zur Zeit sehr an das Bild, das sich mir zur Zeit beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster bietet: Herbstwald pur!




Mittwoch, 17. Oktober 2012

MMM {Tunika Norderney}

Endlich bin ich mal wieder dabei, beim MeMadeMittwoch!

Ich trage heute allerdings nichts Neues, aber das muss ja auch gar nicht sein.
Diese Tunika habe ich Euch bei meinem allerersten Post vor ziemlich genau einem Jahr vorgestellt. Heute zeige ich Euch ein paar (hoffentlich) bessere Fotos, um auch mal Details erkennen zu können.



Der Schnitt ist Norderney von Farbenmix (der Rest ist Kaufkleidung), genäht ist er aus alter, eingefärbter Bettwäsche. In dem Post vor einem Jahr hatte ich fest vor, den Schnitt noch diverse Male nachzunähen, weil er wirklich einfach zu nähen ist und durch die nur drei Teile (hinten ist eine Mittelnaht) auch gut Muster zur Geltung kommen (ohne z.B. Karo-Anpassungsschwierigkeiten). Komischerweise habe ich das bis jetzt noch nicht getan! Das Gute am MMM ist ja aber auch, dass man nicht nur jede Menge Inspirationen von den vielen, vielen Teilnehmerinnen präsentiert bekommt, sondern man auch seine eigene Kleidung und Nähvorhaben reflektieren kann.
Fazit: Norderney kommt nochmal ganz oben auf die (endlos laaaange) ToDo-Liste!
Und in meinem Stofflager warten noch eingefärbte Bettwäsche in lila mit eingewebten großen Punkten, alte Bettwäsche mit eingewebtem Rosenmotiv (noch ungefärbt, hm, vielleicht sieht ja altes Rosenmuster in ....z.B. "curry" ganz cool aus?! Oder ganz romantisch in "altrosa"?), anthrazitfarbener Stretch-Nadelstreifenstoff, alte (noch weiße) Bettlaken in weicher Leinenstruktur, .....hach, soooo viele Möglichkeiten!

Ich habe noch einen Tip für Euch, falls Ihr auch Stoffe einfärben wollt oder ein MeMade-Teilchen irgendwie doch nicht (mehr) die richtige Farbe hat:
Es gibt hier einen "Farbmischer", bei dem man ungefähr sehen kann, wie das Mischton-Farbergebnis aussehen könnte, wenn man etwas bestehendes überfärbt. Oder wenn man gerne zwei Farben mischen möchte, weil es die gewünschte Nuance fertig nicht gibt (z.B. altrosa + grau = mattrosa oder maisgelb + maigrün ergibt ein wunderschönes "warmes grün").

Noch viele, viele weitere Inspirationen, die die Näh-Wunschliste ins Unermessliche wachsen lassen, findet Ihr hier, auf dem eigens eingerichteten MeMadeMittwoch-Blog, mit wechselnden Gastgeberinnen. Meine Damen, habt Dank für Eure unermüdliche Mühe jede Woche!
Die heutige Frontfrau ist Meike, zauberhaft leuchtend rot!


PS: Am kommenden Samstag ist das Nordlichter-Blogger-Treffen! Ich freu mich schon SO und bin zugegebenermaßen schon etwas aufgeregt. Und könnt Ihr nachvollziehen, dass man zu so einem Anlass das dringende Bedürfnis hat, etwas Neues zu nähen, weil... man hat ja NICHTS anzuziehen?!
Tja, Zuschnitt von "Weihnachtskleid 2.0" ist erfolgt, ich hoffe, ich schaffe es mit der Fertigstellung bis Samstag! ;-)
(@ Meike: Es wird eine "Passt"-Tunika!)